Standard-Workshop am Tag der Deutschen Einheit

2019 10 03 Standardworkshop

Standard-Workshop am Tag der Deutschen Einheit

Am 3. Oktober hatten unsere Standard-Clubtrainer Stefanie Pavelić und Bogdan Ianoşi zum Workshop geladen. 20 Paare sind dem Aufruf gefolgt und konnten 4 Stunden lang wertvolle Informationen erhalten und Übungen kennenlernen, die ihre Tanzperformance verbessern.

Partnering Skills

Ob der Tag der Deutschen Einheit Steffi und Bogdan dazu inspiriert hat, das Thema Partnering Skills zu wählen, wissen wir nicht, aber irgendwie passend war es allemal. Geht es doch beim Tanzen so sehr darum, als Paar eine Einheit zu sein. Partnering Skills? Was ist das eigentlich? Kommunikation, Führen und Folgen, Jobverteilung im Paar, Vertrauen und vieles mehr. Mit dieser kleinen theoretischen Einführung in diese umfangreiche Thematik startete der Workshop, aber wer Steffi und Bogdan kennt, weiß, dass es danach für die Paare hieß, selbst tanzen und ausprobieren. Und so hatten sich die beiden jede Menge Übungen einfallen lassen, die nicht nur zielführend waren, sondern auch wahnsinnig viel Spaß machten. Zum Beispiel durften die Paare beim Thema Führung die Rollen tauschen. Man kann sich vorstellen, dass viel gelacht wurde, wenn Mann plötzlich Frau ist und umgekehrt. So laut und lustig diese Übung ablief, so still war es plötzlich. Die Aufgabe der Paare beim Thema Vertrauen bestand darin, dass die Damen die Augen schließen sollten und die Herren mit ihrer Führung dafür sorgen mussten, dass es keine ungewollten Zusammenstöße gab. Gar nicht so einfach, sich ganz plötzlich zu 100% auf den Partner zu verlassen.

Roter Faden durchs Programm

Mit kurzen Figuren-Folgen, die mit den Paaren einstudiert wurden, machten Steffi und Bogdan sehr anschaulich klar, wo jeweils das Thema Partnering Skills greift, damit die Umsetzung der Tanzfolge einfacher gelingt und damit auch besser aussieht. Dieser rote Faden zog sich konsequent durch diesen äußerst kurzweiligen Workshop und die vier Stunden waren wie im Nu vorbei. Das Feedback der Paare war eindeutig. Spitzen- Workshop!
Dafür geht ein großer Dank an unser junges engagierten Trainerpaar! Wir freuen uns schon auf das nächste Mal wenn es wieder heißt: Let‘s go Standard!

2019 10 03 Standardworkshop1

Zweifacher bayerischer Meister im Standardtanz

2019 09 28 LM JugendZweifacher bayerischer Meister im Standardtanz

Der RGC Nürnberg hatte am 28.09.2019 zur bayerischen Meisterschaft im Standard für die Altersklassen Kinder, Junioren und Jugend sowie in der Abendveranstaltung die Hauptgruppe S geladen. Vom TSC dancepoint Königsbrunn waren zwei Paare am Start. Das frisch gebackene Jugend Standard Turnierpaar Jacob Thorwarth und Marina Schüssler konnte dabei nicht nur ein gutes, sondern ein traumhaftes Ergebnis erzielen.

Allererstes Turnier

Zum allerersten Mal Turnierluft schnupperten Jacob Thorwarth und Marina Schüssler, die sich bei der Meisterschaft der D-Klasse Jugend der Konkurrenz stellten. Trotz anfänglicher Nervosität zeigten die beiden Newcomer ihr ganzes Können und gewannen dieses Turnier klar mit Bestnoten und konnten den Meistertitel nach Königsbrunn entführen.

Aufstieg in die C-Klasse und noch ein Titel

Auf Beschluss des Landestanzsportverbands stiegen die beiden jungen Sportler in die C-Klasse auf, die sie im Anschluss selbstverständlich gleich mittanzten. Auch in diesem Turnier waren Jacob und Marina eine Klasse für sich und gewannen ihren zweiten Titel an diesem Tag. Mit 22 von 28 möglichen Einsen und allen gewonnenen Tänzen ein überragendes Ergebnis. Zweifacher bayerischer Meister und das an nur einem Tag lässt auf eine erfolgreiche tänzerische Zukunft hoffen. Vielleicht wollen die beiden ja Marinas älteren Schwester Sandra nacheifern, die in der Hauptgruppe S Latein mit ihrem Partner Benedikt aktuell den bayerischen Meistertitel trägt. Wer weiß?
Die Verantwortlichen des TSC dancepoint Königsbrunn und das Tanzpaar danken den Clubtrainer Stefanie Pavelić und Bogdan Ianoşi für diese optimale Vorbereitung in kürzester Zeit.

Noch ein erfolgreiches Paar

Im letzten Turnier des Tages startete im Rahmen einer festlichen Abendveranstaltung noch ein Paar des TSC dancepoint Königsbrunn, nämlich Guiseppe Pizzi und Liliya Azvolynska, in der Hauptgruppe S Standard. Die beiden konnten das Finale erreichen und freuten sich über einen sechsten Platz.

Sommerzeit = Turniertanzzeit

Alljährlich finden im Sommer in Wuppertal und Stuttgart zwei wunderbare Tanzturnier-Veranstaltungen statt.

Wunderbare Atmosphäre in der historischen Stadthalle

Anfang Juli waren die Tanzpaare in die historische Stadthalle Wuppertal gekommen, um sich zu messen. Natürlich waren auch Paare des TSC dancepoint Königsbrunn bei der diesjährigen danceComp, so der Name dieses Events, vertreten. Dabei waren in den verschiedensten Alters- und Leistungsklassen sowohl bei nationalen als auch internationalen Wettkämpfen gute Ergebnisse erzielt worden. Die wunderbare Atmosphäre der historischen Stadthalle in Wuppertal ist wie geschaffen für eine derartige Veranstaltung. Unsere Paare sind jedesmal total begeistert, hier tanzen zu dürfen.

Größtes Tanzturnier der Welt

Einen Monat später war Stuttgart Gastgeber für die Tanzpaare. Die GOC, die German Open Championships, ist das größte Tanzturnier der Welt und fand dieses Jahr bereits zum 33. mal statt. In den Sälen der Stuttgarter Liederhalle und der alten Reithalle im daneben gelegenen Maritim Hotel konnten über 4000  Starts gezählt und Paare aus 58 Nationen bewundert werden. Wie immer stellt man fest, dass der Sport doch immer wieder über Staatsgrenzen und Ideologien hinweg unglaublich verbindet. Wie schön! 45 internationale Wettkämpfe standen hier in Stuttgart über alle Altersklassen hinweg auf dem Programm. Standard, Latein, Boogie und Rollstuhltanz gab es zu bewundern, wobei natürlich die beiden Grand Slam Competitions in Standard und Latein die absoluten Höhepunkte darstellten. Hier geben sich die Paare der Weltspitze die Ehre, ein für Tansportliebhaber unvergessliches Erlebnis.

Dancepoint-Paare mit guten Ergebnissen 

Viele dancepoint-Paare waren angereist, um in ihren Altersklassen und Disziplinen zu starten. Dabei konnten einige Paare ihre Vorjahresergebnisse deutlich toppen bzw. persönliche Bestleistungen abrufen.

Tanzmesse mit dabei 

Aber nicht nur getanzt wird auf der GOC, sondern geshoppt. Die Messe rund um das Turnierspektakel ist für alle Hersteller von Tanzschuhen, Fräcken, Turnierkleider, Accessoires usw. die Nummer eins, um ihre Produkte anzubieten. Nicht nur für die aktiven Turnierpaare, sondern auch für viele Breitensportler eine wunderbare Möglichkeit, einzukaufen.

Abschließend die Ergebnisse all unserer Paare (in der Hoffnung, dass ich niemand vergessen hab)

 

danceComp

WDSF SENIOR III Standard (180 Paare)

Platz 35 Gerhard und Marion Funk

Platz 60 Volker Moll und Petra Weinzierl-Moll

Platz 86 Robert und Renate Postma

Platz 154 Peter Kornhass und Karin Wagner

 

WDSF SENIOR II Standard (178 Paare)

Platz 55 Gerhard und Marion Funk

Platz 98 Konrad und Susanne Reinauer

Platz 128 Robert und Renate Postma

 

WDSF OPEN RISING STARS Latin (63 Paare)

Platz 10 Benedikt Seigner und Sandra Schüssler

Platz 18 Alexander Horn und Valeria Jäger

 

WDSF WORLD OPEN Latin (103 Paare)

Platz 44 Alexander Horn und Valeria Jäger

Platz 71 Giuseppe Pizzi und Liliya Azvolynska

 

WDSF WORLD OPEN Standard (94 Paare)

Platz 40 Giuseppe Pizzi und Liliya Azvolynska

 

DTV Senioren II A Standard (35 Paare)

Platz 2 Stefan und Sabine Fischer

 

DTV Senioren II A Standard (18 Paare)

Platz 4 Stefan und Sabine Fischer

 

German Open Championships  

WDSF GRAND SLAM Latin (224 Paare)

Platz 80 Benedikt Seigner und Sandra Schüssler

Platz 86 Alexander Horn und Valeria Jäger

 

WDSF OPEN SENIOR I Standard (92 Paare)

Platz 52 Martin Soutier und Monika Rothenfußer

 

WDSF OPEN SENIOR II Standard (222 Paare)

Platz 108 Konrad und Susanne Reinauer

Platz 135 Thomas und Christine Langer

Platz 143 Stefan Lehr und Dr. Nora Falke

Platz 162 Rudolf Schrank und Claudia Langnickel

Platz 165 Robert und Renate Postma

Platz 196 Dr. Axel Parbel und Dr. Michaela Parbel

Platz 216 Dirk und Ingrid Arnold

 

WDSF OPEN SENIOR III Standard (241 Paare)

Platz 39 Gerhard und Marion Funk

Platz 141 Volker Moll und Petra Weinzierl-Moll

Platz 152 Thomas und Christine Langer

Platz 169 Robert und Manuela Keller

Platz 207 Peter Kornhass und Karin Wagner

 

WDSF OPEN SENIOR I Latin (164 Paare)

Platz 58 Stefan Lehr und Dr. Nora Falke

 

WDSF OPEN SENIOR III Latin (43 Paare)

Platz 38 Thomas und Christine Langer

 

GOC ADULT RISING STAR Latin (170 Paare)

Platz 37 Alexander Horn und Valeria Jäger

Platz 44 Benedikt Seigner und Sandra Schüssler

 

GOC Senioren I A Standard (20 Paare)

Platz 14 Stefan und Hannelore Mayer

Platz 16 Rudolf Schrank und Claudia Langnickel

 

GOC Senioren II A Standard (61 Paare)

Platz 28 Rudolf Schrank und Claudia Langnickel

 

WRRC Euro Championship Boogie Woogie Seniors (23 Paare)

Platz 14 Thomas und Dagmar Adler

Spitzenleistung beim Tanzturnierwochenende in Erfurt

Vier Turniere, vier Siege - Marion und Gerhard Funk zeigen Spitzenleistung beim Tanzturnierwochenende in Erfurt

Am vergangenen Wochenende starteten Marion und Gerhard Funk beim 11. Erfurter Sommertanzsportwochenende gleich viermal in der zweithöchsten Turniertanzklasse, der A-Klasse Standard der Senioren II und III. Am Samstag stand zunächst das Turnier der Sen. III A mit 17 Paaren auf dem Programm und nach drei Runden hießen die Sieger ziemlich eindeutig Marion und Gerhard. Gleich im Anschluss sollte es auch noch der Sieg in der Sen. II A sein, bei dem es über zwei Runden ging und 10 Paare an den Start gegangen waren. Da es im Tanzsport dem Siegerpaar erlaubt ist, in der nächsthöheren Klasse mitzutanzen (soweit am gleichen Tag angeboten) und beflügelt von zwei ersten Plätzen trauten sich Marion und Gerhard am Abend in der S-Klasse der Sen. III nochmals aufs Parkett. Und auch hier machte das sympathische Turnier-Paar eine richtig gute Figur und belegte nach Vor- und Zwischenrunde von insgesamt 14 Paaren den 3. Platz im Finale.

Auch am Sonntag gingen zwei Siege nach Königsbrunn

Am Sonntagnachmittag wurde nochmals die A-Klasse der Sen. II und III angeboten und unser Senioren-Turnierpaar ließ auch am zweiten Turniertag nichts anbrennen und siegte klar in beiden Wettkämpfen. Somit gingen auch diese beiden Siege nach Königsbrunn. Insgesamt holten Marion und Gerhard an zwei Turniertagen 56 Aufstiegspunkte und konnten 5 Platzierungen erzielen.

Konditionell Spitzenklasse

Erwähnen muss man nicht nur die tänzerische Darbietung, sondern auch die konditionelle Leistung, die unsere beiden Sportler an den Tag legten. Insgesamt 13 Runden und 65 Tänze absolvierten die beiden. Solch ein Pensum abzuspulen verlangt regelmäßiges diszipliniertes Training. Herzlichen Glückwunsch den Siegern – Weiter so!

dancepoint Kids trainieren beim 4. Bundesjugendcamp

2019 06 30 BJC Herz k

Auch 2019 nahmen die Boogie Kids mit unseren Trainern Kathrin und Christian Adler begeistert am Bundesjugendcamp des Bundesjugend-Teamchefs Johann Preuhs teil - und das bereits das dritte Jahr in Folge. Nachdem wir im letzten Jahr alle Kids bei uns in Königsbrunn begrüßen durften, waren dieses Jahr alle Teilnehmer zu Gast bei der Boogieschmiede in Kirchdorf. Bei diesem Boogie-Woogie-Tanzwochenende können Kinder und Jugendliche aufgeteilt in die drei Leistungsgruppen Anfänger, Fortgeschrittene und Turnier zusammen mir einigen der besten Trainer Deutschlands an Tanztechnik, Musikgefühl und Performance feilen. 

Mit dabei waren vom TSC dancepoint drei Mädels und vier Jungs aus dem Anfänger- und Turnierbereich. Während die Anfänger spielerisch an die ersten Tanzfiguren und Schrittkombinationen  herangeführt werden, können sich die angehenden Turnierpaare im Training mit den Profis so richtig auspowern und mit den anderen Jugendpaaren messen. Doch eins wissen die Kids schon jetzt: Konkurrenz auf dem Turnierparkett und dicke auch vereinsübergreifende Freundschaften schließen sich nicht aus.

Dies zeigte sich vor allem in der ausgelassenen Stimmung bei der Führung in der Burg zu Burghausen, dem anschließenden Sonnwendfeuer sowie der Hallenübernachtung. Unser Fazit: Coole Boogie-Kids - cooles Wochenende! Wir freuen uns schon jetzt auf das Bundesjugendcamp in 2020!

PS: Wie immer waren wir auch beim Bundesjugendcamp im Takt mit unserem Vereinsauto von Medele Schäfer aus Königsbrunn.

2019 06 30 BJC dancepoint Paare2