Julia Wilhelm und Maximilian Moll holen Bayerischen Meistertitel in Latein

Und natürlich wollen wir unsere neuen Bayerischen Meister in der Hauptgruppe II B nicht vergessen. Bereits am 27. Oktober 2018 starteten Julia und Max in der Hauptgruppe II B Latein. Der GSC München war diesmal Gastgeber für die Meisterschaft. Julia und Max war schon in der Vorrunde anzusehen, dass sie in diesem Wettkampf nicht irgendeinen Platz belegen wollten. Das Ziel war ganz klar der Titel und so performten sie unter dem frenetischen Jubel der mitgereisten dancePoint Fans und ihren Familien hervorragend und qualifizierten sich spielend für das Finale. Als einziges Paar holten sie alle Kreuze. Im Finale ließen sie ebenfalls nichts mehr anbrennen und ertanzten sich, obwohl bei beiden eine Erkältung noch nicht ganz auskuriert war, in allen 5 Tänzen den ersten Platz. Mit fast allen Einsen ein würdiger Meistertitel, der auch noch mit dem Aufstieg in die A-Klasse belohnt wurde. Diese tanzten das sympathische junge Paar ebenfalls noch mit und wurde sogar noch Vierter. Wir sind mächtig stolz auf Euch. Herzlichen Glückwunsch!!

Finale der WDSF Nordeuropameisterschaft Latein

Eine tolle Nachricht erreichte uns dieses Wochenende aus Dresden. Unsere Kinder- und Jugendtrainerin Sandra Schüssler konnte in Dresden mit ihrem Tanzpartner Benedikt Seigner in das Finale der WDSF Nordeuropameisterschaft der Hauptgruppe Latein einziehen! Nach dem Erreichen des Europameisterschaftsfinal der Studenten im Sommer ist dies nun der zweite große Erfolg des Tanzpaares auf einer internationalen Meisterschaft der WDSF in diesem Jahr.
 
Mit noch sehr neuen Choreographien gelang es Sandra und Benedikt bereits jetzt sich im starken, internationalen Feld durchsetzen. Die bayerische Konkurrenz ließen sie souverän hinter sich und landeten im deutschen Vergleich auf Platz 2. Das läßt vor allem auf die Landesmeisterschaft in unserem Clubheim 2019 hoffen.
 
Wir sind unglaublich stolz Sandra und Benedikt in unserem Club zu beheimaten und wünsche ihnen weiterhin viel Erfolg!

DancePoint-Paar räumt bei der TBW-Trophy ab

Einen Familienbesuch in Speyer am vergangenen Wochenende 06./07.10.2018 nutzten Hubert und Freya Troßmann, um bei den ersten beiden Turnieren der diesjährigen TBW-Trophy dabei zu sein. Ähnlich dem Bayernpokal richtet der Baden-Württembergische Tanzsportverband eine Turnierserie aus, die über vier Turniere geht. An zwei Wochenenden im Oktober heißt es für die Paare ran an die Plätze und Punkte. Dies gelang unserem sympathischen Senioren III - A - Standard - Paar ausgesprochen gut. Unter dem frenetischen Jubel seiner Familie konnte sich Hubert mit seiner Frau Freya am Samstag beim ersten Turnier des TSC Grün-Gold Speyer in einem sehr starken Feld von sage und schreibe 23 Paaren den dritten Platz erkämpfen. Und am Sonntag legten die beiden noch einen drauf und wurden beim Standard Turnier der A-Klasse sogar erster von 19 Paaren. Stark. Da gibt es nix zu meckern. Weiter so...

Lechtanzfestival am 6. und 7. Oktober 2018

Am vergangenen Wochenende waren etliche junge Tanzpaare der Hauptgruppe nach Königsbrunn und Augsburg gekommen, um sich in den lateinamerikanischen und den Standardtänzen zu messen. Das Lechttanzfestival, so der Name des Turnierwochenendes, fand bereits zum 14. Mal statt und wurde von der TSG Bavaria Augsburg und dem TSC dancepoint Königsbrunn ausgerichtet. Die Paare haben bei dieser Turnierveranstaltung die Möglichkeit, in beiden Clubs ihr tänzerisches Können unter Beweis zu stellen. So können die Zuschauer in Augsburg Darbietungen in den Standardtänzen bestaunen, während in Königsbrunn die Hüften zu lateinamerikanischen Rhythmen geschwungen werden. Am Nachmittag werden dann die Genres getauscht, was bedeutet, dass über das Wochenende hinweg vier Starts für die Paare möglich sind.

Trotz Baustelle und einer für Ortsunkundige nicht ganz einfachen Umleitung in Königsbrunn fanden sich Tänzerinnen und Tänzer, Wertungsrichter, Zuschauer, mitgereiste Fans und Betreuer der Paare rechtzeitig ein, sodass die Turniere wie geplant starten konnten. Sportlich betrachtet gab es Tanzsport auf allerhöchstem Niveau zu sehen.

Beide ausrichtenden Clubs schickten eigene Paare auf die Fläche und so freut sich der TSC dancepoint ganz besonders über das sehr gute Abschneiden unseres Turniereinsteiger-Paares Paul Thorwarth / Annette Arck. Bei vier Starts in der D-Klasse Latein hieß es trotz großer Startfelder zweimal Platz 4 und zweimal Platz 2.

Das zweite Clubpaar Maximilian Moll / Julia Wilhelm wollte es gleich in beiden Sparten wissen und ertanzte sich am Samstag einen 3. Platz in der B-Klasse Latein und krönte das Wochenende am Sonntag mit einem Sieg und dem Pokal in der B-Klasse Standard.

Das Sportteam und das Gastroteam des Clubs sorgten für reibungslosen Ablauf und gute Verpflegung aller Gäste und freut sich schon auf Oktober 2019, wenn wir zum 15. Lechtanzfestival begrüssen dürfen.

 

Deutschland Cup und 4. dancepoint Cup Boogie Woogie im dancepoint

2018 09 29 Deutschland Cup Boogie Main BAm 29. September fanden in unserem Clubheim zwei Turniere im Boogie Woogie statt. Beim als Präambel-Turnier ausgetragenen 4. dancepoint Cup boten wir allen Breitensportlern die Möglichkeit, zusammen mit der B-Klasse Turnierluft zu schnuppern, ehe es beim Deutschland Cup der A- und B-Klassen bei tosender Stimmung um Titel und wichtige Punkte ging.

Julian Meyerhöfer / Alexandra Trotter, Niklas Meyerhöfer / Mona Eibel, Fabian Teufel / Emmi Félix (alle Junior Class), Peter de Backer / Helga Zeller und Andreas Koy / Silvia Merz (beide Senior Class) nahmen für den dancepoint beim 4. dancepoint Cup teil. Obwohl erst ihr drittes Turnier meisterten alle drei Junioren-Paare die Vor- und Endrunde souverän und belegten die Plätze 3 (Meyerhöfer/Trotter), 4 (Meyerhöfer/Eibel) und 5 (Teufel/Félix). In der Senior Class schafften es de Backer/Zeller wiederholt auf den 3. Platz vor ihren Clubkameraden Koy/Merz.

Erfolgreiches Comeback

Krankheits- und verletzungsbedingt konnten leider nur 3 von 6 Paaren vom dancepoint bei ihrem Heimspiel teilnehmen. Thomas und Elke Risch verpassten mit 0,5 Punkten Unterschied denkbar knapp den Titel in der Senior Class B. In der Main Class B schafften es Lothar Wörner / Ramona Labadié zum ersten Mal in ein Finale und erreichten dort den 5. Platz. Ein erfolgreiches Comeback feierten Mark Bennewitz / Eva-Maria Liebl in der Main Class B. Nach längerer Verletzungspause mussten sie sich nur zwei Paaren aus München geschlagen geben und sicherten sich Platz 3.

2018 09 29 Deutschland Cup Boogie Senior BVor den Siegerehrungen hatte der dancepoint eine besondere Überraschung für alle Teilnehmer und Zuschauer vorbereitet. Die sonst üblichen Gastgeschenke für die Tänzer wurden als Spende an die Königsbrunner Tafel umgewandelt. 200 Euro kamen so zusammen und wurden im Rahmen des Deutschland Cups feierlich an Frau Marianne Kowarschick übergeben.

Perfekte Stimmung im dancepoint

Als Showeinlagen konnte der dancepoint seine Boogie Kids & Teens präsentieren und als Highlight die mehrfachen Bayerischen Meister und viertplatzierten der Deutschen Rangliste im Latein-Tanzen Benedikt Seigner und Sandra Schüssler. Beide Darbietungen begeisterten die Zuschauer so sehr, dass nach einer Zugabe verlangt wurde.

Zur grandiosen Stimmung trugen neben den mitgereisten Fans und Zuschauer, die die Paare lauthals anfeuerten und in den Pausen selbst tanzen konnten, auch Moderator Christian Adler bei. Der Deutsche Meister 2016 führte mit viel Charme und Witz durch den gesamten Turniertag und trug mit seiner kurzweiligen Moderation und den spannenden Fragen an die Finalpaare zu dem kurzweiligen Abend bei. Abschließend feierten alle Paare und Zuschauer bei der After-Show-Boogie-Party, bei der DJ Rainer Zellner für eine volle Tanzfläche sorgte.

2018 09 29 dancepoint Cup Boogie Junior2018 09 29 dancepoint Cup Boogie Senior