Finale, Sieg und Hochzeitsglocken

2018 07 28 Memmingen 01Stefan Fischer, Sportwart im TSC dancepoint, und seine Lebensgefährtin Sabine Böck haben sich am 03. August 2018 im kleinen Rahmen das Ja-Wort gegeben. Die Vorstandschaft gratuliert mit den allerbesten Glückwünschen!

Nur sechs Tage zuvor konnte sich das frisch verheiratete Paar beim 2. Allgäupokal in Memmingen auf der Tanzfläche in der Klasse der Senioren II A Standard selbst noch ein schönes Hochzeitsgeschenk machen. Nach Vorrunde hieß es im Finale Platz 1 für das Ehepaar Fischer. An dieser Stelle sei erwähnt, dass Sabine und Stefan in ihrem Tanzen eine außergewöhnliche Konstanz zeigen. Seit sie 2016 in den Turniersport eingestiegen sind, holen sie konsequent einstellige Platzierungen, meistens jedoch erste und zweite Plätze. Bravo!

Aber noch zwei weitere Paare des TSC dancepoint stellten sich am 28.07.2016 in Memmingen den außergewöhnlichen Bedingungen. Um diese Jahreszeit kann man zwar von hohen Temperaturen ausgehen, solch eine Hitzewelle war jedoch nicht zu erwarten. Trotzdem gab es in der Klasse der Senioren II A Latein mit dem 1. Platz von Stefan Lehr und Dr. Nora Falke einen weiteren Sieg für unseren Verein. Und in der Klasse der Senioren I A Standard holten bei ihrem ersten A-Turnier seit ihrem Aufstieg in die A-Klasse bei der bayerischen Meisterschaft Stefan und Dr. Hannelore Mayer auf Anhieb den vierten Platz. Stark.

Herzlichen Glückwunsch unseren Paaren!

2018 07 28 Memmingen 022018 07 28 Memmingen 03

Bavarian Dance Days 2018 in Rosenheim am 21. und 22. Juli

2018 07 21 Bavarian Dance Days 01Bereits zum zweiten Mal richtete der Club des Rosenheimer Tanzsport e.V. die Bavarian Dance Days aus. Ein Turnierwochenende, an dem über zwei Tage auf drei Flächen Standard- und Lateinturniere der verschiedensten Alters- und Leistungsklassen stattfinden. Auch einige Paare des TSC dancepoint Königsbrunn waren in Rosenheim am Start, um Punkte und Platzierungen zu ergattern. Außerdem flossen etliche Turniere des Wochenendes in die Wertung des laufenden Bayernpokalwettbewerbs ein. Aus dancepoint-Sicht sehr erfolgreich, denn nach dem vierten Turnier (von sechs) steht der TSC dancepoint Königsbrunn in der Senioren-Wertung mit 31 Punkten Vorsprung auf dem ersten Platz. Aber nun zum Turniergeschehen.

Gleich zweimal freuen konnten sich Tobias Hackl und Marion Oldorff. Nicht nur in der Hauptgruppe A Standard, sondern auch in der Hauptgruppe II A Standard standen die beiden nach überzeugender Performance ganz oben auf dem Treppchen. In der Hgr A konnten sie im Finale sogar mit allen gewonnenen Tänzen aufwarten. Großartig!

Aber es sollte noch ein dritter Pokal nach Königsbrunn gehen. Diesmal in einem Lateinwettbewerb, der Sen. II B. Sven Mahlstedt und Dalia Egger tanzten sich souverän durch die Vorrunde und verwiesen am Ende alle zehn angetretenen Paare auf die Plätze. Ebenfalls mit allen gewonnenen Tänzen eine riesen Leistung. Im gleichen Turnier am Sonntag erreichten sie noch einmal das Finale und wurden Vierter. Stark!

Max Moll und Julia Wilhelm, die sowohl Standard als auch Latein-Turniere bestreiten, starteten am Samstag in der HGR B Latein. Nach sehr guter Vor- und Zwischenrunde hieß es natürlich Finale für die beiden und am Ende ein 5. Platz von 13 Paaren. Super!

Das Ehepaar Dieter und Silvia Prey starteten an diesem Wochenende gleich dreimal. Lief es in der Sen. II C Standard noch nicht ganz so gut, konnten sie sich jedoch in der Sen. III C Standard einmal über einen 9. und einmal über einen 10. Platz freuen.

Und es waren noch weitere Paare unseres Vereins am Start. In der A-Klasse der Senioren III Standard ertanzten sich Hubert und Freya Troßmann am Samstag die Finalteilnahme und belegten den 6. Platz von 16 Paaren. Am Sonntag reichte es für den 8. Platz. Auch das Ehepaar Heinz und Susanne Pudlitz war am Sonntag in der Sen III A am Start und erreichte den 10 Platz. Klasse!

Im letzten Turnier des Wochenendes durften am Sonntag 13 Paare der Sen II A Standard auf die Fläche. Hier starteten Stefan Fischer und Sabine Böck und erreichten nach gewohnt starken Leistungen in Vor- und Zwischenrunde das Finale. In dieser Endrunde mussten sie sich lediglich einem Paar geschlagen geben und landeten letztlich auf dem 2. Platz. Bravo!

Wir sagen allen Paaren, die an diesem Wochenende am Start waren, Herzlichen Glückwunsch!

2018 07 21 Bavarian Dance Days 02

Regensburger Tanzsport Tage 8. Juli 2018

Am vergangenen Wochenende fanden im Ballsaal der Regensburger Turnerschaft die Regensburger Tanzsport Tage 2018 (ReTaTa) statt. Auch das Dancepoint war bei diesem Turnier durch Sabine und Stefan vertreten.

7 Paare hatten sich für die Sen II A Standardklasse angemeldet. Nach einer erfolgreichen Vorrunde, kamen 6 Paaren in die Endrunde.

Hier hieß es wieder einmal alles geben, denn die Konkurrenz war groß. Nach dem letzten Takt im Quickstep ging das Warten los, wie nun die Plätze vergeben wurden.

Sabine und Stefan konnten diesmal ihre Leistung nicht einschätzen und waren sehr glücklich als Beide für den 1. Platz aufgerufen wurden. Eine gute Leistung.

Herzlichen Glückwunsch.

Boogie Woogie Präambel-Turnier feiert Deutschlandpremiere in Königsbrunn

2018 07 14 dancepointcup 2018 Jugend dancepoint

Am 14.07.2018 fand das erste deutsche Präambel-Turnier im Boogie Woogie im dancepoint in Königsbrun statt. Bei dieser neuen durch den DRBV geschaffenen Turnierform können Hobby-Tanzpaare zusammen mit Paaren der B-Klasse in einer Startklasse starten und somit die eigenen Turnierambitionen testen. 

Insgesamt gingen 11 Paare in der Junioren-, Main- und Senior-Class an den Start. Bewertet durch die benannten Wertungsrichter Sandra Röhrle, Michael Röhrle und Wolfgang Eiglsperger und angefeuert von einem begeisteren Publikum gaben die Paare auf dem Turnierparket alles. Wir freuen uns besonders über die hohe Beteiligung der dancepoint-Tanzpaare. Mit 3 Paaren bei den Junioren, 4 Paaren in der Senioren-Klasse und 1,5 Paaren in der Main-Klasse war der Verein sehr gut vertreten!

In der Junioren-Klasse ging der Sieg mit zwei souverän getanzten Runden an Marlene Eiglsperger und Janis Penzkover (RRC Straubinger Boogie Mäuse e.V.) In der Main B-Klasse sicherten sich Anja Götz (TSC dancepoint e.V.) und Valentin Bauer (RRC Straubinger Boogie Mäuse e.V.), die sich extra für diese Turnier aus unterschiedlichen Vereinen zusammengefunden hatten, den 1. Platz. In der Senior-B-Klasse konnten sich zwei Paare dank der bis auf die Nachkommastellen einheitlichen Bewertung der Wertungsrichter über einen Doppelsieg freuen. Simone Stephan mit Frank Stephan (TSC danceoint e.V.) und Pia Eibl mit Dieter Eibl (Boogie Maniacs e.V.) feierten zusammen den Platz 1 der Senioren B.

Es hat uns viel Spaß gemacht so viele Turniereinsteiger zu begleiten. Vielen Dank an alle Paare fürs die tolle Show, die ihr uns geboten habt. Wir freuen uns schon darauf den ein oder anderen auf dem nächsten Präambel-Turnier wieder zu sehen.

Hier noch die Ergebnisse im Überblick:


Junioren:

1. Platz    Marlene Eiglsperger - Janis Penzkofer    RRC Straubinger Boogie Mäuse e.V.
2. Platz Alexandra Trotter - Julian Meyerhöfer TSC dancepoint e.V. 
3. Platz Mona Eibel - Niklas Meyerhöfer TSC dancepoint e.V. 
4. Platz Emmi Félix - Fabian Teufel TSC dancepoint e.V.

2018 07 14 dancepointcup 2018 Junioren k

 

 

 

 

 

 

 

 


Main B:

1. Platz    Anja Götz - Valentin Bauer RRC Straubinger Boogie Mäuse e.V.
2. Platz Laura Adler - Robin Hallerbach    TSC dancepoint e.V.

 2018 07 14 dancepointcup 2018 Main k

 

 

 

 

 

 

 

 


Senior B:

1. Platz     Simone Stephan - Frank Stephan    TSC dancepoint e.V. 
1. Platz Pia Eibl - Dieter Eibl Boogie Maniacs e.V. 
3. Platz Helga Zeller - Peter de Backer TSC dancepoint e.V.
4. Platz Gabriele Kübler - Guido Kübler TSC dancepoint e.V.
5. Platz Tanja Hornstein - Marcel Hornstein    TSC dancepoint e.V.

2018 07 14 dancepointcup 2018 Senioren k 

 

 

 

15. danceComp in Wuppertal

Vom 06. - 08. Juli 2018 fand zum 15. mal die danceComp in Wuppertal statt, eines der größten internationalen Tanzturniere. Allein die wunderschöne historische Stadthalle im Stil der Neorenaissance italienischer Prägung erbaut und im Zweiten Weltkrieg weitgehend unversehrt lässt jedes Tänzerherz höher schlagen. Während des gesamten Turnierwochenendes herrscht hier eine unglaubliche Athmospäre und egal, auf welchem Platz man am Ende landet, hier muss man einmal getanzt haben. Die einzelnen Turniere finden in drei Sälen statt, von denen die beiden kleineren nach den Komponisten Mendelsohn und Offenbach benannt sind.

Verschiedene Wettbewerbe

Neben den internationalen Turnieren in Standard und Latein im großen Saal stehen an den drei Wettkampftagen auch eine ganze Reihe DTV-Turniere an. Auch vom TSC dancepoint Königsbrunn machten sich Paare auf den Weg nach Wuppertal. Am Freitag starteten im WDSF-Wettbewerb der Sen. II Standard Stefan Lehr und Dr. Nora Falke. Man muss sich vorstellen, dass bei diesen internationalen Turnieren auf der danceComp bis zu 150 Paare am Start waren. Genau genommen waren es hier 147. Unser erfahrenes Sen. II -Paar tanzte sich locker durch die Vorrunde und verfehlte in der nächsten Runde nur ganz ganz knapp das Weiterkommen. Am Ende hieß es Platz 50. Stark. Ebenfalls beim WDSF-Wettbewerb, diesmal der Sen. III Standard am Samstag starteten Robert und Renate Postma. Hier war Platz 113 von 141 drin. Ebenfalls am Samstag durften unsere Lateiner ran. Alexander Horn und Valerie Jäger performten in der World Open Latin-Competition, in der insgesamt 77 Paare dabei waren und belegten Platz 39. Am Sonntag nahmen auch unsere Clubtrainer Bogdan Ianosi und Stefanie Pavelic beim World Open Turnier Standard teil und erreichten einen spitzenmäßigen 18. Platz von 89 Paaren. Solch eine gute Platzierung ist in Anbetracht des verletzungsbedingten Trainingsrückstands eine super Leistung. Glückwunsch.

Stefanie Pavelic und Bogdan Ianosi

Auch DTV Turniere wurden getanzt

Alle drei Tage nutzen Tobias Hackl und Marion Oldorff, um abwechselnd in der Hauptgruppe bzw. Hauptgruppe II A Standard zu tanzen und gingen in allen drei Sälen bei insgesamt 4 Turnieren an den Start. Am Sonntag erreichten Gerhard und Marion Funk, die zum ersten Mal bei der danceComp dabei waren, den ersten Platz von 13 Paaren in ihrer Startklasse, der Sen. III B Standard. Nach diesem Sieg durften sie auch in der A-Klasse mit 21 Paaren an den Start gehen und landeten bei diesem Wettbewerb wie schon in der B-Klasse ganz oben auf dem Treppchen.

Allen Paaren herzlichen Glückwunsch zu ihren Leistungen.