Erfolgreicher Jahresendspurt für TSC-Paare

Viele gute Ergebnisse im November und Dezember

2023 12 9 BP Heidrun Rolf 1Neben den Finalrunden in den Bayernpokalserien der Master-Paare fanden im November und Dezember noch weitere nationale und internationale Turniere statt. Einige unserer Paare waren wieder äußerst erfolgreich.

Bayernpokalsieger in Latein und Standard2023 12 10 RGC Grunick BP 1

Am 2. Adventswochenende standen einige Entscheidungen im Bayernpokal an. Dabei ging der erste Platz der Serie gleich dreimal nach Königsbrunn. Mit einem ersten Platz (8) beim Mas. II C Latein – Turnier im letzten Bayernpokalturnier bei der TSG Fürth sicherten sich Heidrun vorm Walde und Rolf 2023 12 9 BP Isa Waldi 2Reisenauer souverän den ersten Platz im Bayernpokal. Stark! Mit einem weiteren Treppchen-Platz, nämlich Platz 2 von 12 Paaren konnten in der Klasse Mas. I 2023 12 10 RGC Wazulek BPD Standard Isabell Grubert und Waldemar Schilke aufwarten. Auch Isabell und Waldemar konnten mit diesem Ergebnis den Gesamtsieg im Bayernpokal holen. Top! Gleich zweimal erfolgreich waren Sybille und Christian Grunick, denn das sympathische Tanzsportpaar konnte in der Klasse Mas. II D Standard mit einem 4. Platz (16) den Gesamtsieg im Bayernpokal sowie mit dem 5. Platz (12) den dritten Platz in der Gesamtwertung in der Klasse Mas. II A Latein holen. Super gemacht! Auch Tanja und Christian Wazulek (Mas. II A Standard) waren im Bayernpokal erfolgreich. Sie konnten Platz 6 in der Mas. II erreichen und Platz 3 in der Mas. I. Herzlichen Glückwunsch!

Finale beschert Aufstieg in die A-Klasse

2023 12 10 RGC Aufstieg FritschHiltrud und Thomas Fritsch waren an diesem Wochenende ebenfalls in Sache Turnier unterwegs. Allerding hatte sie das Projekt „Aufstieg“ im Gepäck. Und dieser gelang mit einem 4. Platz (9) beim RGC Nürnberg locker, da bei Anreise nur ein Pünktchen gefehlt hatte. Nun hat die Mas. III A Standard ein Paar mehr. Wir gratulieren Hiltrud und Thomas herzlichst zu Aufstieg in die A-Klasse.

2023 12 10 RGC Dehner BP

Siege in Berlin und Unterschleißheim

Bereits am 02. Und 03.12.2023 starte unser Masters III – Paar Gabi und Elmar Merkle in Berlin beim TTC Carat Berlin. Die beiden konnten am Samstag Platz 2 (10) und am Sonntag sogar den 1. Platz (12) gewinnen. Die Freude war selbstverständlich groß, war es doch das erste B-Turnier, das die beiden in der anspruchsvollen Leistungsklasse-Klasse gewinnen konnten. Eine Klasse höher, nämlich der Master III A Standard sind bereits Maria und Harald Dehner. Auch sie konnten am vergangenen Sonntag ihr Turnier für sich entscheiden und durften als Siegerpaar der A-Klasse im Turnier der S-Klasse mittanzen. Dort kamen die beiden ebenfalls ins Finale und belegten Platz 6. Bravo!

Zwei Siege und ein Halbfinale in Riga beim Baltic Grand Prix

Beim Baltic Grand Prix im lettischen Riga waren drei unserer Masterpaare an den Start gegangen. Melanie und Michael Schwiefert konnten im WDSF Open Sen. II Latin alles klar machen und die Konkurrenz auf die Plätze verweisen. Großartig! Claudia und Stefan Bachmaier sowie Marion und Gerhard Funk starteten beim WDSF Open Sen. III Standard – Turnier. Claudia und Stefan tanzten sich ins Halbfinal und wurden mit dem 11. Platz belohnt, Marion und Gerhard konnten das Turnier für sich entscheiden und ganz nach oben aufs Treppchen. Bravo! Für die Pokale mussten die zwei Siegerpaare noch ein bisschen Platz im Koffer schaffen, denn die Organisatoren hatten für beide Tanzpartner je einen Pokal vorgesehen.  2023 12 15 Riga Funk 2

Allen Paaren herzlichen Glückwunsch zu ihren Erfolgen. 

 2023 12 15 Riga Bachmaier

TSC-Paare holen Top-Platzierungen

Weiterlesen ...

Ergebnisse der Standard-Turniere vom Wochenende

Internationale Turniere in Rotterdam

Bei den Holland Masters 2023 im niederländischen Rotterdam holten unsere Paare wieder sehr erfreuliche Ergebnisse. Marion und Gerhard Funk tanzten sich beim WDSF Open Sen. III Standard-Turnier sowohl am Freitag (insgesamt 50 Paare) als auch am Samstag (insgesamt 60 Paare) über vier Runden bis ins Finale und wurden jeweils mit dem 4. Platz belohnt. Insgesamt war dies bereits Finalteilnahme Nummer 12 und 13 von insgesamt 17 internationalen Turnieren, an denen Marion und Gerhard 2023 bis jetzt teilgenommen haben. Zwei konnten sie sogar gewinnen. Bei denselben Turnieren in Rotterdam konnten Claudia und Stefan Bachmaier ins Viertelfinale einziehen und belegten Platz 15 (Fr) und 20 (Sa).
Im internationalen Turnier der Sen. II Standard schafften Hanne und Stefan Mayer ebenfalls den Einzug ins Viertelfinale und belegten Platz 25.

links Marion und Gerhard Funk - rechts Claudia und Stefan Bachmaier

2023 10 13 Holland Masters Funk2023 10 13 Holland Masters Bachmaier

Nationales Turnier in Würzburg

Beim Turnier „Mainfranken tanzt“ in Würzburg waren am Sonntag zwei unserer Masters Paare am Start. Hiltrud und Thomas Fritsch belegten im Masters III B Standard-Turnier den Anschlussplatz ans Finale (Platz 7), im gleichen Turnier kamen Silvia und Dieter Prey mit Platz 13 auf den Anschlussplatz ans Halbfinale. Herzlichen Glückwunsch all unseren Paaren zu ihren hervorragenden Ergebnissen.

2023 10 15 Wrzburg Fritsch

Hiltrud und Thomas Fritsch

Ereignisreiches Tanzsportwochenende für den TSC

Deutsche Meisterschaften U19 und ein Pilotprojekt des DTV

Am vergangenen Wochenende war der RGC Nürnberg Gastgeber für verschiedene Wettbewerbe im Rahmen der »Deutschen Meisterschaften U19« sowie des Pilotprojekts „Deutsche Meisterschaft in Solotänzen der Altersgruppen Kinder, Junioren und Jugend«. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag war der TSC dancepoint vertreten und konnte mit großartigen Erfolgen aufwarten.

Pilotprojekt voller Erfolg2023 10 01 DM Solo Rosalie Moni

Das Pilotprojekt »Deutsche Meisterschaft in den Solotänzen der Altersgruppen Kinder, Junioren und Jugend« war ein voller Erfolg und soll, wie wir gehört haben, ab nächstes Jahr in den Regelbetrieb übergehen. 33 Tänzerinnen und Tänzer waren in Nürnberg am Start, auch Rosalie Peterneck, unsere fleißige Tänzerin des TSC dancepoint Königsbrunn, die übrigens die einzige Teilnehmerin aus Bayern war. Und dieser Fleiß sollte sich auszahlen.

Rosalie Peterneck holt zweimal Gold, einmal Silber und einmal Bronze

Wunderbar anzuschauen war Rosalies Darbietung und nicht nur den Zuschauern hat es gefallen, sondern auch dem Wertungsgericht. Zweimal Gold, einmal Silber und einmal Bronze holte Rosalie im Wettbewerb der Altersklasse Jugend Solo Beginner, ganz zur Freude von Monika Rothenfusser, Standard-Trainerin im TSC dancepoint. Wir sind alle mächtig stolz auf unsere eifrige und mutige Rosalie, die sich nun Deutsche Meisterin nennen darf, denn es gehört schon eine ordentliche Portion Mumm dazu, sich ganz allein auf das Parkett zu wagen und sich den kritischen Augen der Wertungsrichter zu stellen. Spitze gemacht, wirklich großartig!!

2023 09 30 DM Jun II B TsarenkoVictoria und Anton ziehen bei der »Deutschen Meisterschaft Junioren II B« in Nürnberg ins Finale

Noch eine hervorragende Leistung gelang einem unserer Paare am Samstag. Viktoria und Anton Tsarenko, Junioren-Standard-Paar des TSC starteten bei der »Deutschen Meisterschaft Junioren II B«. Bei 26 startenden Paaren war klar, wer ins Finale will, muss über vier Runden gehen. Für unsere Sportjugend konditionell sicher kein Problem, jedoch ist es in jeder Altersklasse eine Herausforderung, über mehrere Runden im wahrsten Sinne des Wortes die Haltung zu bewahren. 2023 09 30 DM Jun II B Tsarenko und TrainerSpannung im Körper und trotzdem ein weicher Bewegungsfluss, das macht Spitzenpaare aus. Und so ein Spitzenpaar sind Viktoria und Anton. Unter strenger Beobachtung ihrer Trainer Stefanie Ianoși-Pavelić & Bogdan Ianoși tanzten sich die Geschwister bis ins Finale der Deutschen Meisterschaft belegten am Ende Platz 4.

Konstante Entwicklung

Auch wenn es noch nicht ganz zum Treppchen gereicht hat, so sind die beiden jungen Sportler auf dem richtigen Weg. Eine konstante Entwicklung braucht eben ein wenig Zeit. Wir sind sicher, unsere Standard-Clubtrainer Stefanie Ianoși-Pavelić & Bogdan Ianoși, haben bei dieser Meisterschaft sicherlich schon weitere Strategien entwickelt, um Viktoria und Anton noch weiter nach vorn zu bringen. Ein herzlicher Glückwunsch des gesamten Clubs geht an das Paar und die Trainer.

Turnier am Saalebogen hat Kult-Status

Das Tanzturnier am Saalebogen im thüringischen Bad Blankenburg, das einmal pro Jahr von der TSA des 1.SSV Saalfeld 92 e.V. ausgerichtet wird, hat in Tänzer-Kreisen inzwischen Kult-Status erlangt. Ein schönes Spektakel, dass an drei Tagen in verschiedensten Klassen etliche Wettkämpe für Jung und Alt bereithält. In einem großartig geschmückten und beleuchten Festsaal macht bei hervorragender Stimmung Tanzsport gleich noch mehr Spaß.

2023 09 30 Turnier Saalebogen dancepoint PaareFünfmal TSC dancepoint am Start

Gleich fünf dancepoint-Paare hatten sich auf den Weg nach Thüringen gemacht. Amelie und Armin Dehner (Hauptgruppe C Standard), Tanja und Christian Wazulek (Masters II A Standard), Hiltrud und Thomas Fritsch (Masters III B Standard), Gabi und Elmar Merkle (Masters III B Standard) sowie Maria und Harald Dehner (Masters III A Standard).

Fast kein Finale ausgelassen

Bis auf einen Anschlussplatz ans Finale konnten alle Paare in ihren Turnieren das Finale erreichen, Amelie und Armin sogar zweimal gewinnen. 2023 09 30 Turnier Saalebogen Mas III B Fritsch MerkleDie beiden freuten sich sehr über ihre ersten beiden Turniersiege. In den Masters-Klassen freuten sich Gabi und Elmar einmal über den Anschlussplatz ans Finale und am Tag drauf über einen fünften, Tanja und Christian über einen vierten und Maria und Harald über einen dritten Platz. Gleich an allen drei Tagen starteten Hiltrud und Thomas. Dreimal Finale, einmal der fünfte und zweimal der vierte Platz. Großartige Leistungen, die alle abrufen konnten. Herzlichen Glückwunsch!

Marion und Gerhard gewinnen die »Trophy«

2023 10 01 Trophy FunkEine weitere Goldmedaille bringen Marion und Gerhard Funk mit nach Königsbrunn. Die ersten beiden Qualifikationsturniere der TBW-Trophy Masters, eine Turnierserie des Baden-württembergischen Tanzsportverbands, hatten die beiden in der Startklasse Masters III S Standard Anfang Juli schon gewonnen. Am vergangenen Wochenende richtete der TSC Grün-Gold Speyer Turnier Nummer drei und vier aus. Im baden-württembergischen Reilingen, Nahe Heidelberg, tanzte sich unser Master-Standard-Paar beim 3-Flächenturnier von Runde zu Runde souverän zu Turniersieg Nummer drei und vier und holte sich somit Platz EINS in der Gesamtwertung. Marion und Gerhard wurden mehr als verdient Trophy-Sieger, denn unsere sympathischen Tanzsportler gewannen in vier Turnieren 19 von 20 möglichen Tänzen und mussten nur einmal den Wiener Walzer an das zweitplatzierte Paar abgeben. Weiter so!

 

2023 09 30 Turnier Saalebogen Hgr C Dehner

Erster Turniersieg für Amelie und Armin Dehner

2023 10 01 DM Solo Rosalie

Zweifache deutsche Meisterin - Rosalie Peterneck

Finale - Deutsche Meisterschaft der Masters III Standard

Die TSA des TSV Glinde als hervorragender Gastgeber

Im hohen Norden, in Glinde bei Hamburg, fand am Samstag, den 23.09.2023 die Deutsche Meisterschaft der Masters III Standard statt. 112 Paare waren ins für Turniertänzer bestens bekannte Glinde gereist, um an dieser Meisterschaft teilzunehmen. Hier, bei der TSA des TSV Glinde, die sich wieder einmal als hervorragender Gastgeber präsentierte, finden regelmäßig Ranglistenturniere und Meisterschaften in den Standard- und lateinamerikanischen Tänzen statt. Auch drei unserer Masters III Standard Turnierpaare nahmen den weiten Weg auf sich, um bei dieser bestens organisierten und exzellent durchgeführten Meisterschaft dabei zu sein.

Gut besucht und richtig gute Stimmung2023 09 23 DM Mas III dancepoint master couples

Wieder einmal gelang es den Organisatoren rund um den Tanzsportverein TSA Glinde und dem Hamburgischen Tanzsportverband (HATV), eine Meisterschaft vor ausverkauftem Haus zu präsentieren. Sehr zur Freude des gesamten Präsidiums des Deutschen Tanzsportverbands (DTV), die sich diese Tanzsportveranstaltung auf gar keinen Fall entgehen lassen wollten, kam von der ersten Minute an eine grandiose Stimmung auf, die sich von Runde zu Runde steigerte und in einem fulminanten Finale gipfelte.

Claudia und Rudi in der zweiten Runde

Claudia Langnickel und Rudi Schrank dürfen sich bei ihrer ersten Teilnahme (die beiden waren erst letztes Jahr in die S-Klasse, die höchste Turnierklasse, die Voraussetzung zur Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft ist, aufgestiegen) über ein sehr gutes Ergebnis freuen. Die beiden tanzten bis in die zweite Runde und belegten am Ende einen guten Platz 77. Herzlichen Glückwunsch!

Ehepaar Bachmaier nah dran am Viertelfinale

Schon ein wenig länger sind Claudia und Stefan Bachmaier in der S-Klasse und durften dieses Jahr schon zum zweiten Mal bei der “Deutschen“ dabei sein. Die beiden Tanzsportler erreichten mit ihrem schön anzuschauenden Standard-Tanzen die dritte Runde und konnten sich deutlich zum Vorjahr verbessern. Und auch wenn es mit Platz 30 nicht ganz fürs Viertelfinale gereicht hat, freuen wir uns alle mit Claudia und Stefan über ihren beachtlichen Erfolg und ihre kontinuierliche Leistungssteigerung. Bravo!

Finale für Marion und Gerhard

Marion und Gerhard Funk, die schon seit 2019 in der S-Klasse sind, waren zum dritten Mal dabei. Da die beiden letztes Jahr verletzungsbedingt pausieren mussten, galt es, den 8. Platz aus dem Jahr 2021 zu verteidigen oder zu verbessern. Anscheinend gefiel dem Sternchen-Paar die letztere Variante besser und gesagt, getan, nach vier ganz stark getanzten Runden fand sich unser TSC-dancepoint-Top-Master-Paar im Finale der Deutschen Meisterschaft wieder. Großartig!

2023 09 23 DM Mas III FunkAls sogenanntes Sternchen-Paar ist man bei großen Turnieren (ab 48 teilnehmenden Paaren) für die erste Runde befreit. Ob man ein Sternchen erhält, hängt dabei von der Platzierung in der Rangliste ab, für die die Paare über das Jahr hinweg bei verschiedenen Ranglistenturnieren Punkte sammeln können. Anm. d. Red.

Überglückliche Finalisten und stolze Trainer

Aber das war noch nicht alles, im sechspaarigen Finale konnten Marion und Gerhard die Wertungsrichter noch davon überzeugen, sie auf den 4. Platz zu werten. So ein großartiges Ergebnis im Gepäck zu haben, macht verständlicherweise glücklich. Schön zu sehen, wie sich die beiden stetig in ihrer Leistung weiterentwickeln und sich das kontinuierliche Training auszahlt. Aber nicht nur die Sportler selbst sondern auch die Trainer, in diesem Fall Stefanie Ianoși-Pavelić & Bogdan Ianoși können auf dieses Ergebnis stolz sein. Denn jeder weiß, dass man im Sport nicht erfolgreich sein kann ohne den entsprechenden Einsatz der Trainer. Und das machen unsere Club-Trainer im Standard Turniertanz Steffi und Bogdan wirklich hervorragend. Vielen Dank für eure Mühe. Wir freuen uns schon wieder, wenn wir wieder berichten dürfen und es heißt => dancepoint-Paare ganz vorne mit dabei!