Hurrah, wir sind bayerische Landesmeister!!

Viele Menschen in Bayern haben diese Wochenende Fasching gefeiert. Nicht so der TSC dancepoint.

Beim TSC dancepoint gab es dieses Wochenende ein Highlight der besonderen Art. Wir waren Ausrichter der bayerischen Landesmeisterschaften Sen I / II und III S Latein und als besonderes Sahnehäubchen auch Ausrichter der höchsten Amateurklasse, der Hauptgruppe S Latein.

Nachdem in den Startklassen Sen II und III, die für den Nachmittag geplant waren, nur 6 Paare gemeldet waren, hat sich das Organisationsgremium beraten und beschlossen, die gesamte Veranstaltung in den Abend, im Rahmen des geplanten Balls, zu verlegen. Was das allerdings für einen organisatorischen Aufwand bedeutet, kann sich nur jemand vorstellen, der so etwas schon mal gemacht hat. Da müssen alle Paare, Wertungsrichter und auch Helfer angerufen und verständigt werden, Informationen müssen an den LTVB gemeldet werden und und und…. Aber das Orga-Team Nicole Schroll, 2. Vorstand und unser Sportwart Stefan Fischer wie unsere catering-verantwortliche gute Seele Marianne Kraus haben das souverän gemeistert und kein Paar oder Wertungsrichter wurde am Nachmittag angetroffen 😊.

 

Dank unseres großzügigen Sponsors, dem Mercedes Autohaus Medele-Schäfer konnten die angereisten Wertungsrichter abends ganz entspannt ihre Aufgabe angehen: eine extra für diesen Tag mit dem dancepoint Logo versehene V-Klasse stand als Shuttle-Fahrzeug bereit, um die Wertungsrichter vom Hotel zur Turnierstätte zu bringen. Als unerwarteter, aber vom Club mit großer Freude in Empfang genommener Begleiter glänzte daneben die A-Klasse, die dem Club als Vereinsfahrzeug für das kommende Jahr zur Verfügung gestellt wird. Wir lieben den "kleinen roten Teufel" schon jetzt!2019 03 02 LM Autos

Mit vollzähligem Sport- und Gastroteam konnte dann der Abend beginnen. Stefan Fischer begrüßte die Gäste und lud zum ersten Publikumstanz ein.

Für alle die zu Hause bleiben mussten, aber gerne hier gewesen wären, hatte Daniel Mayer unser EDV-Experte die perfekte Lösung. Mittels Livestream konnte die Meisterschaft über unsere Homepage live mitverfolgt werden. Das ist eine Sensation, denn üblich ist das nicht! Also was ganz Besonderes. Danke Daniel!

 

Die große Eröffnungsshow erfolgte dann mit der Gruppe Donut Crash & Banana Shake. Für die Choreographie und das Training ist Sandra Schüssler verantwortlich die mit ihrer Schwester Marina die Gruppe trainiert.

Ein spritziger und energievoller Cocktail an Tanzelementen und die gute Laune der tollen Tänzerinnen brachte sogleich eine Spitzenstimmung in den Saal.

Stefan Fischer übergab dann zu Beginn des Turnieres das Mikrofon an den Turnierleiter Claus Brauner, der souverän durch den Turnierabend führte.

Als Ehrengast durften wir den Bürgermeister der Stadt Königsbrunn Franz Feigl begrüßen, der sich sichtlich freute diesem besonderen Ereignis beizuwohnen.

Natürlich war auch ein großer Teil des Präsidiums des Landestanzsportverbandes vor Ort. Denn hier ging es schließlich auch um die Zukunft des Tanzsports in Bayern!

Das erste Turnier des Abends bestritten die Tänzer der Klassen Senioren II und III S Latein. Am Start, erst vor Kurzem mit dem Meistertitel der Sen II A Klasse aufgestiegen, Dr. Axel und Dr. Michaela Parbel. Ganz frei und mit toller Ausstrahlung starteten sie in ihrem ersten S-Klassenturnier und konnten in dem 6 paarigen Turnierfeld den 4. Platz ihrer Klasse erzielen.  Im Jive konnten sie sogar den 3. Platz für sich verbuchen. Alles in Allem ein sehr gelungener Einstieg in die Sonderklasse.

Nach der Publikumstanzrunde begann dann das Turnier, welches schon mit immenser Spannung erwartet wurde. Die Hauptgruppe S -Latein!

14 Paare waren am Start. Alle wirkten perfekt vorbereitet und wollten nun endlich zeigen was sie mit viel Fleiß, Ehrgeiz und hartem Training erreicht haben.

3 Spitzenpaare in dieser Klasse am Start zu haben ist schon was Besonderes und so ist der TSC dancepoint sehr stolz, dass Sandra Schüssler & Benedikt Seigner, Valeria Jäger & Alexander Horn sowie Giuseppe Pizzi & Liliya Azvolynska in diesem Turnier an den Start gingen.

Alle 3 Paare überzeugten mit ihrem Können die Wertungsrichter und wurden für die nächste Runde nominiert, die aber erst nach der Seniorenklasse I S Latein fortgesetzt wurde.

Die Vorrunde der Senioren I S Lateinklasse fand mit 8 Paaren statt und auch in dieser Klasse durften wir ein Paar aus unserem Club anfeuern -  Michael und Melanie Schwiefert, sie tanzten ein tolles Turnier und durften auf dem Treppchen dafür die Bronzemedaille in Empfang nehmen.

Nach der Vorrunde der Senioren I S setzte das Turnier der Hauptklasse mit der 2. Runde fort.

Alle 3 Paare wurden mit lautstarken Anfeuerungsrufen zu Höchstleistungen angespornt, denn es ging ja um das zu erreichende Finale.

Benedikt und Sandra sowie Valeria und Alexander erreichten das Finale, Giuseppe und Lilly haben tollt getanzt, waren am Ende dann sehr knapp am Finale dran, aber leider hat es zum Einzug ins Finale nicht ganz gereicht. Nur 2 Kreuzchen haben gefehlt und somit haben sie in der Gesamtwertung den Anschlussplatz, den 7. Platz erzielt, der in diesem phantastischen Feld ein hervorragendes Ergebnis ist.

Nun folgte das ersehnte Finale. Gänsehaut pur, beide Paare zeigten was in ihnen steckte und holten alles aus sich raus was ging, wurden sie doch furios angefeuert, durch die Kinder und Jugendtanzgruppe Donut Crash und Banana Shake von Sandra.

Das Finale war getanzt und mit Spannung wurde die Siegerehrung erwartet. Ein hervorragend getanztes Turnier von Valeria und Alexander brachte ihnen leider einen enttäuschenden 6. Platz. Auch die Trainer hätten sie auf dem Treppchen in diesem Finale gesehen, wo sie sich sehr gut und souverän präsentiert haben.

Da ein nicht-bayerisches Paar mitgetanzt hat, sei ergänzt, dass in der bayerischen Wertung Lilly & Giuseppe den 6. Platz, Alex & Valeria den 5. Platz ertanzt haben.

Nun kamen die Treppchenplätze und die Spannung stieg weiter, denn Bene und Sandra waren noch nicht aufgerufen. Einer von den 3 Spitzenplätzen musste es sein. Nachdem sie letztes Jahr den Vizemeistertitel erhielten, war es vor Spannung kaum auszuhalten! Der 3. Platz wurde aufgerufen, Bene und Sandra standen immer noch… der 2. Platz wurde aufgerufen -  und jetzt: jetzt wussten es alle, Bene und Sandra wurden zum Sieg und zum Landesmeistertitel aufgerufen, ein Jubelschrei brachte ohrenbetäubenden Lärm in den Tanzsaal, fast ungläubig traten Bene und Sandra auf die Tanzfläche und freuten sich dann aber riesig über diesen wunderbaren Erfolg und die Goldmedaille! Mit ihrem dynamischen und hochwertigen Tanzen und ihrer sympathischen Ausstrahlung haben die Beiden diesen Erfolg absolut verdient! Ein Hoch auf die bayerischen Landesmeister der Hauptgruppe S Latein!!! Wir sind stolz auf Euch! Und fühlen uns auch ein bisschen wie Landesmeister…..

Allen unsern Paaren, die so toll getanzt haben sagen wir ganz herzlichen Glückwunsch und wir sind sehr stolz auf eure Leistungen!!

 

Damit der Rahmen für solch eine großartige Veranstaltung aber auch gegeben ist, müssen wahnsinnig viele Vorbereitungen getroffen und alles auch reibungslos durchgeführt werden und dafür muss man einfach Danke sagen. Nicole, die als 2. Vorstand mit ihrer Übersicht diese Veranstaltung mitgeplant und organisiert hat und als Beisitzerin den ganzen Abend dabei war, Stefan, der die sporttechnische Seite verantwortlich organisiert und geregelt hat, Veranstaltungswartin Petra, die Hotelzimmer, Blumen, Geschenke und all die Kleinigkeiten besorgt hat, Kathrin und Christian, die in Rekordzeit ein Programmheft auf die Beine gestellt haben, Daniel M. der EDV-technisch nicht wegzudenken ist, Marianne und Team, ohne die wir verhungert und verdurstet wären (übrigens war das Essen Spitzenklasse!!), Peter, der das Parkett in einer Nachtschicht vor dem großen Tag perfekt behandelt hat und beim Aufbau und Abbau aufgepasst, organisiert und mitgeholfen hat. Daniel W., der durch seine Musik die Paare getragen hat und das Publikum zum Tanzen auf die Fläche geholt hat. Die Kids & Teens, die so fleißig trainiert und einen super Auftritt hingelegt haben und beim Anfeuern unserer Paare nicht zu toppen waren, Moni, die als Ersthelferin während der ganzen Veranstaltung bereitstand aber zum Glück arbeitslos blieb. Klaus Brauner, als Gast-Turnierleiter, der sehr routiniert und charmant die Veranstaltung bereichert hat, Blitznicht, die die Paare in das richtige Licht gerückt haben und so viele Helfer an der Kasse, im Turnierbüro und und und…

Die dancepoint Familie hat sich auf und neben der Fläche bestens präsentiert und die Verantwortlichen sind unglaublich stolz.

DANKE AN EUCH ALLE!!